Tradition und Moderne

Frau Hanna Reemtsma gründete nach dem Tod ihres Mannes, des Hamburger Fabrikanten Hermann F. Reemtsma, im Jahre 1964 die Stiftung Hanna Reemtsma Haus.

Die Seniorenwohnanlage blickt auf eine lange Tradition zurück. Sie wurde bereits im Jahre 1970 von Frau Hanna Reemtsma (1895 - 1988) eingeweiht. Ihr lag die Idee des Stiftswohnens zugrunde, die ein selbständiges Leben im Alter mit der Verfügbarkeit von altenpflegerischer Betreuung gewährleistet.

Frau Hanna Reemtsma erfüllte sich damit einen großen persönlichen Wunsch und ermöglichte für über 90 Bewohner in der landschaftlich reizvollen Umgebung des Klövensteens in Hamburg Rissen einen sorgenfreien und erfüllten Lebensabend. Um auf die veränderten Ansprüche und Bedürfnisse der heutigen Bewohnergeneratioan einzugehen, haben sich die Familie Reemtsma und der Vorstand der Stiftung Hanna Reemtsma Haus entschlossen, die Tradition fortzuführen und eine neue, anspruchsvolle und zeitgemäße Seniorenwohnanlage zu errichten.

Den neuen Schwerpunkt bildet hierbei das Betreute Wohnen in fünf modernen Villen sowie einem nach neuesten Erkenntnissen gebauten Wohnpflegehaus.